5/22/2004

Criterion does Videodrome

Wie man bei fangoria.com liest, plant das US-Kult- und Qualitätslabel eine aufwändige Edition von David Cronenbergs Meisterwerk Videodrome (1983). Der Ausgabe wird die ungeschnittene Unrated-Fassung (hier ein illustrierter Schnittbericht - Zartbesaitete seien gewarnt) zugrunde liegen, der Transfer wird von Cronenberg selbst überwacht (hier ein Interview mithin zu dieser Thematik), zahlreiche, offensichtlich hochinteressante Specials runden die Veröffentlichung ab. Bleibt zu hoffen, dass es sich dabei um kein Gerücht handelt, auf der Website von Criterion finden sich dahingehend nämlich noch keine Angaben.

Die meines Wissens günstigste Quelle für die in der Regel ja recht teuren Criterion Ausgaben ist im übrigen die britische Zweigstelle von cd-wow.

Und hier noch ein sehr lesenswerter Aufsatz von Jump-Cut-Mitarbeiter Stefan Höltgen zu Cronenbergs komplex codiertem Medienhorrorfilm.

Robert Glinski: Unkenrufe

Der polnische Regisseur Robert Glinski (Hi, Tereska) verfilmt Günter Grass' weithin verrissenen Roman, in dem eine Liebesgeschichte zwischen einem Deutschen und einer Polin erzählt wird. In den Hauptrollen: Matthias Habich und Krystyna Janda.

[epd]

Woo & Woo (und der Rest der Welt)

Es sieht so aus, als wollte John Woo (zuletzt enttäuschend mit Paycheck)die Regie bei der Videospiel-Verfilmung Spy-Hunter übernehmen. Wen das noch nicht beunruhigt, dann vielleicht das: Dwayne "The Rock" Johnson (zuletzt auch auf dem absteigenden Ast) soll die Hauptrolle spielen.

[comingsoon]

Nach einem dubiosen Projekt klingt auch All the Invisible Children, ein Omnibus-Film, mit dem gleich sieben Regisseure durch die Weltgeschichte gondeln wollen. In folgenden Sektionen: Italien (Stefano Veneruso), Brasilien (Katia Lund), Afrika (Mehdi Charef), Serbien-Montenegro (Emir Kusturica), Großbritannien (Ridley Scott und Tochter Jordan), China (eben: John Woo). In den Hauptrollen: Kinder, Kinder. Fehlt übrigens, falls Sie mitgezählt haben, noch eine Episode. Dazu gibt es noch keine Informationen.

[comingsoon]

Stephen Hopkins: Me Again

Me Again ist on again. Nachdem Bruce Willis im letzten Jahr ausgestiegen war, schien der Amnesie-Thriller schon gestorben. Nachdem der britische Regisseur Stephen Hopkins (bekannt als Regie-Master-Mind hinter der ersten "24"-Staffel und seinem gerade im Wettbewerb von Cannes vorgestellten Biopic "Life and Death of Peter Sellers")jetzt sein Interesse signalisiert hat, wird wohl doch gedreht. Ein Mann wacht in einem Hotelzimmer auf, eine Leiche neben sich und erinnert sich an gar nichts: Ist er der Mörder, ist er in Gefahr, ist er in einen Hitchcock-Film geraten? Der Ton des Ganzen soll weniger düster als komödiantisch sein.

[comingsoon]

Mike Figgis: Going Down

Mike Figgis (Time Code, Hotel)wird bei einem seiner Ausflüge in den Mainstream den Roman Going Down verfilmen, Julia Stiles übernimmt die Hauptrolle. Sie spielt dabei eine Theaterstudentin an der New York University, die als Prostituierte Geld verdient.

[comingsoon]

Anjelica Huston: The White Rose

Die Schauspielerin Anjelica Huston dreht The White Rose über die Münchner Widerstandsgruppe Die weiße Rose um Sophie und Hans Scholl. Christina Ricci spielt Sophie Scholl, gedreht wird in Deutschland, Albert Finney, Liam Neeson und Tim Robbins sind für weitere Rollen im Gespräch.

[comingsoon]

Robert Rodriguez: Sin City

Robert Rodriguez beginnt die Dreharbeiten für seine Verfilmung von Frank Millers Comic "Sin City". Miller wird als Co-Regisseur geführt, Rodriguez will für ein Segment des Films auch noch seinen Freund und Kollegen Quentin Tarantino gewinnen. Das Line-Up ist schon mal beeindruckend. In abgeschlossenen Kapiteln spielen unter anderem: Clive Owen, Benicio del Toro, Bruce Willis, Josh Hartnett, Mickey Rourke, Nick Stahl, Jessica Alba, Elijah Wood.

[comingsoon]

Larry Clark: Wassup Rockers

Larry Clark (Kids) dreht Wassup Rockers, in den Hauptrollen von der Straße weg gecastete Jugendliche vor allem hispanischer Herkunft. Das ganze spielt, nach Clarks eigenem Drehbuch, in LA und dreht sich um eine Gruppe von Kids, die sich weniger für Hip Hop als für Punk Rock und Skateboards interessiert.

Wenig ist über den neuen Film von Jim Jarmusch bisher bekannt. Der Titel zum Beispiel nicht. Das eine aber: Bill Murray, der schon in der Kurzfilmkompilation Coffee and Cigarettes einen Auftritt hatte, wird die Hauptrolle spielen.

5/21/2004

ASSAULT ON PRECINCT 13

Klingt interessant: Der französische Regisseur Jean-Francois Richet dreht ein Remake von John Carpenters ASSAULT ON PRECINCT 13 mit Ethan Hawke und Laurence Fishburne.

AMERICAN PASTORAL

Phillip Noyce verfilmt Phillip Roths Roman AMERICAN PASTORAL: Mit dabei: Paul Bettany und Jennifer Connelly.

PROMISED LAND HOTEL

Der israelische Regisseur Amos Gitai hat gerade  PROMISED LAND HOTEL abgedreht, in den Hauptrollen: Hanna Schygulla und Anne Parillaud.