8/11/2004

Kinowelt veröffentlicht Jerry-Cotton-Box

1954 erschien im Bastei-Verlag der erste Jerry Cotton Roman. Die NZZ würdigte das literarische Jubiläum vor kurzem in ihrem Feuilleton. Genau 10 Jahre später kam schließlich der erste Cotton-Film ins Kino und bescherte seinem Hauptdarsteller, dem US-Amerikaner George Nader, eine respektable Karriere im europäischen B-Kino der Co-Produktionen. Dieses Jubiläum wiederum ist nun Kinowelt Home Entertainment eine Box mit den "sechs besten Filmen" wert, so Kinowelt heute in einer Pressemitteilung. Die Box kommt am 07. September in den Handel.

Neben den Titeln „Schüsse aus dem Geigenkasten“, „Mordnacht in Manhattan“, „Um null Uhr schnappt die Falle zu“, „Die Rechnung eiskalt serviert“, „Der Mörderclub von Brooklyn“ und „Dynamit in grüner Seide“ enthält die DVD-Box ein 20-seitiges Booklet mit Informationen des Bastei-Verlags über Jerry Cottons Erfolgsgeschichte und über Hauptdarsteller George Nader. Darüber hinaus wird die Box die beiden Dokumentationen „Ein Gruß von George Nader“ und „Ein Galaabend mit Goerge Nader“ als Extras beinhalten. Zum Verkaufsstart der Collectors Edition verlost Kinowelt in Kooperation mit dem Bastei-Verlag zusätzlich 30 Sonderdrucke der allerersten Ausgabe des Jerry Cotton Romans „Ich jagte den Diamanten-Hai“.

Hier bei Amazon reservierbar.

8/10/2004

Death of a Scream Queen

Kurz und knapp: Fay Wray, Scream Queen guter bis semi-guter Genreklassiker der 30er und 40er Jahre (King Kong, Doctor X oder auch, neben vielen anderen, der tolle Mystery of the Wax Museum, den man natürlich in der farbigen Version sehen sollte), ist am Sonntag im Alter von 96 Jahren gestorben.



imdb | google-news