3/11/2005

Die Nacht der 1000 Schreie '05

Erste Lebenszeichen vom Fantasy Filmfest! Zwar ist vom Programm des Hauptfestivals im Sommer natürlich noch nichts Näheres bekannt - das wäre wohl auch zuviel verlangt -, doch kann man bereits die Filme der Aufwärmveranstaltung "Nacht der 1000 Schreie", die das FFF seit kurzem jährlich durchführt, nennen. Gezeigt werden:

Night Watch, ein Boxoffice-Hit aus Russland, der auch schon auf der diesjährigen Berlinale gezeigt wurde.

Kung Fu Hustle, der neue Klopper von Stephen Chow mit zahlreichen Hong Kong Film Awards Nominierungen.

Ferpect Crime (sic!), der neue Film des spanischen Kultregisseurs Alex de la Iglesia.

Cursed, der neue Film von Wes Craven, der allerdings in der US-Presse ziemlich viel Haue einstecken musste.

Steamboy, der neue Anime von Akira-Macher Katsuhiro Ôtomo und der bislang teuereste japanische Zeichentrickfilm der Filmgeschichte.

Die Termine: Stuttgart 01./02. April, München 02./03. April, Nürnberg 08./09. April, Frankfurt 09./10. April, Hamburg 15./16. April, Berlin 16./17. April.

Erstmals gibt es keine Pauschalkarten mehr, sondern nur Einzeltickets, deren Preis sich nach Uhrzeit und Länge der jeweiligen Vorführung richtet. Ein Programmheft wird in den Städten ab Ende März ausliegen.

3/10/2005

Citizen Dog - der neue Film von Wisit Sasanatieng



Mit Tears of the Black Tiger machte der thailändische Regisseur Wisit Sasanatieng auf internationalen Festivals von sich reden. Das grellbunte, formal grotesk überdrehte, dabei aber nie beliebig hingetupfte Western-Drama ist einer der (im besten Sinne) wildesten und vielleicht auch einer der besten Filme, die das asiatische Kino in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

Freudig stimmt da die Nachricht seines neuen Films. Der heißt Citizen Dog und kann hier auf offizieller Website besucht werden. Der Trailer (15 Mb, wmv) stellt jedenfalls schon mal ähnliche Turbulenzen in Aussicht, wobei die humoristische Note nochmal stärker betont scheint. Da mit einem deutschen Kinostart wohl kaum zu rechnen ist, bleibt zu hoffen, dass der Film ja vielleicht vom Fantasy Filmfest für einige Vorführungen nach Deutschland gebracht wird.

Screenshots gibt es hier in meinem Weblog, sowie auch auf kinolounge.de, dort findet sich auch eine kleine Synopsis des Films.

Das Gute ganz zum Schluss: Eine asiatische DVD-Veröffentlichung steht offenbar unmittelbar bevor. [via]

Citizen Dog - der neue Film von Wisit Sasanatieng



Mit Tears of the Black Tiger machte der thailändische Regisseur Wisit Sasanatieng auf internationalen Festivals von sich reden. Das grellbunte, formal grotesk überdrehte, dabei aber nie beliebig hingetupfte Western-Drama ist einer der (im besten Sinne) wildesten und vielleicht auch einer der besten Filme, die das asiatische Kino in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

Freudig stimmt da die Nachricht seines neuen Films. Der heißt Citizen Dog und kann hier auf offizieller Website besucht werden. Der Trailer (15 Mb, wmv) stellt jedenfalls schon mal ähnliche Turbulenzen in Aussicht, wobei die humoristische Note nochmal stärker betont scheint. Da mit einem deutschen Kinostart wohl kaum zu rechnen ist, bleibt zu hoffen, dass der Film ja vielleicht vom Fantasy Filmfest für einige Vorführungen nach Deutschland gebracht wird.

Screenshots aus dem Trailer sind hier in meinem Weblog zu sehen.

Das Gute ganz zum Schluss: Eine asiatische DVD-Veröffentlichung steht offenbar unmittelbar bevor. [via]